Inspirationen aus der Natur und dem Leben im Januar

Auch wenn die Natur vielerorts grau, abgestorben und kahl aussieht, so regt sich unter der Oberfläche bereits das neue Leben. Wenn wir genau hinschauen, können wir die ersten Spitzen der Frühjahrsblüher, dicke Knospen und erste Blättchen entdecken. Auch können wir die ersten Vögel zwitschern hören und wenn die Sonne sich zeigt, liegt schon ein Hauch von Aufbruch und Frühling in der Luft. In diesem Jahr erscheint mir das sehr früh, die Natur ist noch gar nicht ganz zur Ruhe gekommen, schon ist der Neubeginn spürbar. 

Eigentlich feiern wir erst in ein, zwei Wochen mit dem zunehmenden Mond Imbolc, das nächste Jahreskreisfest und mit ihm die Rückkehr des Lichtes und des Lebens, aber die Energie webt sich jetzt schon ein. So dürfen auch wir uns schon jetzt mit dem wiederkehrenden Leben verbinden, uns ausrichten, die Samen unserer Visionen säen und Schritt für Schritt beginnen, sie in die Welt zu tragen.

Hast du dir zwischen den Jahren die Zeit genommen zu träumen und die Visionen für den kommenden Jahreszyklus zu empfangen?

Hattest du Raum der Stimme deiner Seele zu lauschen?

Konntest du zur Ruhe kommen und neue Kraft schöpfen?

Wenn du im Trubel der Feiertage und dem Alltagsstress des neuen Jahres noch nicht dazu gekommen bist, so nimm in den nächsten Tagen bis zum Neumond die Einladung der langen Abende an und lausche in dein Innerstes.

Bei mir war der Jahreswechsel in diesem Jahr recht turbulent und ich hatte wenig Raum für mich. Im Nachhinein hatte ich den Eindruck, dass das Leben mich auf den Prüfstand gestellt hat, ob ich mir selbst treu bleiben und meine Energie halten kann. 

Gleichzeitig hatte ich das große Glück, dass mich das heilige Feuer schon im November dazu aufgerufen hatte, zu Beginn des Jahres eine Zeit nach Rügen auf die Insel der Göttin zu fahren. In Begleitung einer Freundin durfte ich mich dort mit der wundervollen, vielgestaltigen Landschaft, der kraftvollen Pflanzen- und Tierwelt, der Weite des Meeres, dem tosenden Sturm und meiner eigenen Natur verbinden. Ich bin tief gefallen, um kraftvoller wieder aufzustehen und mir ist mit aller Deutlichkeit bewusst geworden, wie wichtig es ist, mir selbst treu zu bleiben und dem Leben zu vertrauen. Auch wenn das oft einsam ist, auch wenn es keine vorgezeichneten Pfade und keine Vorbilder gibt, auch wenn das Außen mich immer wieder davon abhalten will.

Und plötzlich ist alles wieder so klar, ich vertraue dem Ruf des Lebens, dem Ruf des Feuers, dem Ruf der Erde und fühle mich geführt und geliebt.

Ich habe die große Vision, dass wir wieder im Einklang mit der Erde und ihren Zyklen leben, dass das Leben heilig ist und im Mittelpunkt unseres Seins und Wirkens steht, dass Frauen und Männer ihre ureigene Kraft leben, dass die große Göttin wieder ihren Platz einnimmt und alle Wesen sich frei entfalten können. Dieser Vision widme ich mein Wirken, sei es durch die Frauenkreise, das Zelebrieren der Jahreskreisfeste, Feuerrituale, Coaching, Embodiment oder die Heilkräuterkunde und so freue ich mich auf ein reiches, spannendes und kraftvolles neues Jahr!

Ich wünsche auch dir ein wundervolles und gesegnetes Jahr, dass du den Mut findest, deine Träume zu leben, dass du dir selbst treu bleiben und dem Leben vertrauen kannst und ich freue mich, wenn ich dich ein Stück auf deinem Weg begleiten darf!

Von Herzen Kathrin – Hüterin der Erde und des Lebens

 

Logo

 

                                                                                                        Zurück zur eigenen Natur                                                                                                                                                                                                                             Kathrin Klenk                                                                                                                    info@kathrin-klenk.de